Tendenz: Green Jobs Stellenmärkte wachsen

Die Bedeutung der Nischenstellenmärkte für Green Jobs nimmt zu

Im selben Maße wie die Themen Nachhaltigkeit, Green Economy sowie umwelt- und sozialethischer Konsum in der Gesellschaft (und in diesem Zuge auch in der Wirtschaft) an Bedeutung zunehmen, steigt auch der Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften in der Green Economy. Die Zeiten, in denen die Branche ausschließlich nach Umweltwissenschaftlern und –Praktikern gesucht hat sind lange vorbei. In der Gegenwart angekommen sind Spezialisten im Marketing, im Vertrieb, im Einkauf und für die Unternehmensorganisation gefragter denn je. Auch der Kreis der Unternehmensberatungen bieten zunehmend Green Jobs in der Strategieberatung an.

Aus den kleinen Nischen-Start-Ups von einst sind teilweise sehr große und für die konventionellen Player ernstzunehmende Wettbewerber  geworden – sowohl im Wettbewerb um die Kundengunst als auch um ind dem um die besten und kreativsten Köpfe (der War for Green Talents hat begonnen). Dementsprechend haben sich in den letzten Jahren einige Nischenstellenmärkte auf dieses Thema spezialisiert und aggregieren auf ihren Portalen die besten Stellenangebote der Green Economy & aus dem Social Business.

Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Wer heute Karriere in der Green Economy machen möchte kommt um die grünen Nischenstellenmärkte so gut wie nicht mehr herum. Selbstverständlich werden interessierte Bewerber auch auf den etablierten Jobbörsen wie monster.de, StepStone.de oder Experteer.de fündig werden. Und auch wenn auf diesen Plattformen die Zahl an Green Jobs in Summe teils deutlich höher ist als auf den Nischenplattformen, haben es Bewerber oft sehr schwer unter der Vielzahl an Stellenangeboten von konventionellen Unternehmen dort das richtige grüne Unternehmen zu finden.

Die Vorteile der auf Green Jobs spezialisierten Jobbörsen

Wer auf der Suche nach einem der begehrten Green Jobs ist, hat bei einem der Nischenstellenmärkte die besten Chancen schnell fündig zu werden. Die Vorteile:

  • hier finden sich ausschließlich Stellenangebote von grünen & nachhaltigen Unternehmen
  • die Reichweite der Nischenstellenmärkte ist (noch) deutlich geringer als bei den großen allgemeinen Jobbörsen, so dass hier unterm Strich weniger Bewerbungen auf eine Stelle entfallen
  • die Bewerbung über ein grünes Jobbortal impliziert, dass man sich in der Branche auskennt und die Besonderheiten der Branche zu schätzen weiß

Greenjobs.de – mehr als 300 Stellenangebote, Praktika, Azubistellen und Diplomarbeiten. Inserenten sind größtenteils Unternehmen der Green Economy (Green Enegry) und nachhaltige Unternehmen.

Jobverde.de – ist teil der Nachhaltigkeitsplattform umwelthauptstadt.de und bietet eine Vielzahl an attraktiven Stellen in den Branchen Green Business, Green Start-Ups, CleanTech und NGOs.

Nachhaltigejobs.de – die Plattform ist zwar gemessen an der Anzahl der Stellenangebote die kleinste in dieser Liste, hat aber einige sehr interessante Jobs im Bereich Nachhaltigkeit und CSR zu bieten.

Wer nicht auf den Zufall warten möchte und seine Grüne Karriere lieber selbst in die Hand nehmen möchte, der kann selbstverständlich auch bei einem der zahlreichen Grünen Unternehmen, wie zum Beispiel den Bio-Pionier Werner & Mertz oder dem Grünen Online-Versandhaus Memo direkt vorstellig werden.

Das könnte sie auch interessieren (sponsored Link)

Sie betreiben E-Commerce mit ökologischen und fair gehandelten Waren, betreiben eine Online-Community für nachhaltige Zielgruppen (LOHAS / LOVOS) oder ein ökosoziales Subscription Business Modell? Pactas.Itero ist eine SaaS-Lösung für automatisiertes und prozessoptimiertes Subscription Management und Recurring Billing.

Kommentare deaktiviert.